Logo

Neue Touren

Startseite
Termine 2019 
    ... zum Download (pdf)
Das Programm
    ... zum Durchblättern (extern)
    ... zum Download (pdf)
Der Gruppen-Flyer
    ... zum Durchblättern (extern)
    ... zum Download (pdf)
 
Neue Touren
 
Aktuell / Presse / 30-jähriges Jubiläum
Infos zur Teilnahme
Information about our English language city tours
Newsletter
 
Stadtführungen
    Deutschsprachige Führungen
    Guided tours in English
 
Theatertouren / Spezialtouren
    Shoppen in Bonn vor 100 Jahren
    Spionage in Bonn
    Die Historische Stadtrevue
        ... als Stadtführung
        ... als Weihnachtsspecial im Theatersaal
    Mit dem Nachtwächter durch Bonn
        ... als Führung
        ... als Führung mit Nachtwächter-Schmaus
        
Unsere Sonderprogramme
    Besuche in den Häusern des Bundes
    Kochen auf Rheinisch
    Bonn for Beginners
    Radtouren
    Die Rheinische Butterfahrt
    Umlandtouren
    Schulprogramme
    Stadtspiele
    Vorträge
    Bahnhofstour
    Bonner Friedhöfe
 
Stadtführer werden
(Ausbildungskurse)

 
Kontakt
 
Über StattReisen
    ... in Bonn
    ... in anderen Städten
 
Impressum



Nordstadt-Planung




Treffpunkt:
Maxstraße/Ecke Breitestraße
ÖPNV:
Linie 61, 62, 66, Haltestelle Stadthaus
Dauer:
2 Stunden
Beitrag:
10,-/8,- €
Gruppentarif:
150,-/120,- €

 

neuNordstadt-Planung in Bonn
Der Wandel zur „Altstadt“

Sa. 13.07.2019 14:00
So. 18.08.2019 11:00

Sa. 05.10.2019 14:00
Sa. 16.11.2019 14:00


Die sog. „Altstadt“ (eigentl. Nordstadt) ist mit ca. 9000 Einwohnern das am dichtesten besiedelte Quartier der Stadt. In den 60er- und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war das Viertel vom Durchgangsverkehr stark belastet und drohte auch aufgrund städtebaulicher Mißstände zu verkommen.

Daher wurde Mitte der 70er Jahre eine umfassende Rahmenplanung erarbeitet. Auf dieser Grundlage wurde das Viertel von 1984 bis 1994 im Rahmen eines Landesprogramms zur Wohnumfeldverbesserung umgestaltet.

Dabei wurden viele unansehnliche Straßen verkehrsberuhigt und neugestaltet, Grünflächen und Spielplätze angelegt, Fassaden restauriert und triste Hinterhöfe in kleine grüne Oasen verwandelt. Doch als 1985 die Heerstraße als erste Straße umgestaltet werden sollte, stieß die Planung zunächst auf Widerstand bei einigen Anwohnern. Es bedurfte großer Anstrengungen und einer intensiven Bürgerbeteiligung, um die die Bewohner davon zu überzeugen, dass die geplanten Maßnahmen das Viertel nachhaltig verbessern könnten. Niemand konnte sich vorstellen, daß die Heerstraße mit ihrer Kirschblüte im Internet einmal zu einer der zehn schönsten Straßen der Welt gewählt werden würde und das Viertel jährlich zu einem touristischen Anziehungspunkt würde. Führung mit der Stadtplanerin Brigitte Denkel.

Gruppenanmeldung

nach oben




Treffpunkt:
Vor dem Alten Rathaus, Markt
ÖPNV:
Linie 16, 63, 66, Haltestelle Uni/Markt
Dauer:
2 Stunden
Beitrag:
10,-/8,- €
Gruppentarif:
150,-/120,- €

 

neuDas Bonn der frühen Jahre
Die neue Republik in den Jahren 1949/50

Mo. 10.06.2019 14:00
So. 07.07.2019 14:00

Sa. 21.09.2019 14:00
So. 03.11.2019 14:00

So. 01.12.2019 14:00


Mit einer neuen Tour zu den ganz frühen Jahren der Bundeshauptstadt Bonn werden wir eine fast schon vergessene Zeit beleuchten. Denn was sich in den Jahre 1949 und 1950 in Bonn tat, ist mit dem Begriff »Provisorium« kaum zu beschreiben. Abgeordnete, Ministerien, Verbände und Parteien zogen zeitgleich in die kleine Stadt am Rhein. Und das, obwohl Bonn selber noch mit Kriegszerstörung und Wohnungsbewirtschaftung zu käpfen hatte. So mußten gleich drei Ministerien im Alten Stadthaus am Bottlerplatz untergebracht werden und zahlreiche Fraktionssitzungen der Parteien fanden in Restaurants und Hotels statt. Da wundert es nicht, daß um jeden Quadratmeter in den früheren Kasernen der Nordstadt geradezu geämpft wurde.

Gruppenanmeldung

nach oben




Anfangszeiten / Spielzeiten:
Aufführungen um 20:00 h, 21:00 h und 22:00 h
Start:
Am Sterntor
Dauer:
ca. 45 Minuten
Die Tour ist durchgehend barrierefrei

 

neuStattReisen Bonn bei der Bonner Theaternacht 2019
am Mittwoch, den 29.5.2019 ab 19:30 h


Mit drei Szenen aus der Historischen Stadtrevue ist StattReisen Bonn auch in diesem Jahr wieder bei der Bonner Theaternacht dabei

Die frühen Teilnehmer begrüßt der Nachtwächter mit seinem besonderen Bier. Denn damit die Stadt sicher bleibt, muß er viel arbeiten und darf sich auch mal ausruhen. Und davon kann er viel erzählen. Wie er die Tore öffnet und schließt und wie er die Stadt vor offenem Feuer und Brand beschützt.

Ganz anders waren die Probleme, als man dem berühmtesten Sohn der Stadt Bonn ein Denkmal setzte. War er doch ein Bürgerlicher gewesen, und denen hatte man nie zuvor ein Denkmal gesetzt. Und dann auch noch so groß und so zentral. Da sollte zumindest bei der Einweihung nichts schiefgehen.

Und dann war da noch die Rheinische Revolution im Oktober 1923. Fast wäre es ja gelungen, sich von Berlin loszusagen, wenn nicht die Feuerwehr , und die Franzosen, und überhaupt...

Kommen Sie mit uns auf einen ganz besonderen Theater-Rundgang durch die Bonner Innenstadt und werden Sie Zeuge der wichtigsten Momente der Bonner Geschichte.

Tickets dazu gibts bei bonnticket.de zum Preis von 19,50 €.

nach oben




Treffpunkt:
auf dem Alten Zoll, am Arndt-Denkmal
ÖPNV:
Linie 16 und 66, Haltepunkt Uni/Markt
Dauer:
2 Stunden
Beitrag:
10,-/8,- €
Gruppentarif:
150,-/120,- €

 

neuMatrikel, Marx und Magnifizenz
Eine Universität prägt die Stadt

Sa. 13.04.2019 11:00
Do. 23.05.2019 17:30

Fr. 14.06.2019 15:00
Sa. 17.08.2019 14:00

Do. 19.09.2019 17:30
Fr. 18.10.2019 16:00


Seit 200 Jahren prägt die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität das Bild der Stadt Bonn. Aber mit den Jubiläen der Bonner Universität war das so eine Sache. Das 100jährige mußte ausfallen wegen des Ersten Weltkrieges und beim 150. Jubiläum im Jahr 1968 hatten die Studenten so gar keine Lust, sich mit den Professoren zum gemeinsamen Feiern zu treffen... Ob die Studierenden in diesem 200. Gründungsjahr Zeit und Lust zum Feiern haben, wird man am Jahresende wissen. Wir jedenfalls nehmen uns die Zeit, die Entwicklung der Universität in der Innenstadt zu erkunden und zu erläutern. Denn auch wenn es so aussieht, als ob die Universität ihre historischen Gebäude in der Innenstadt nach und nach verlassen will, so sind diese Bauten doch weiterhin das Herzstück der Lehranstalt, die seit 200 Jahren die Stadt Bonn prägt. Hier begann der akademische Lehrbetrieb aller Fakultäten, hier begegnen uns auf Schritt und Tritt die Zeugnisse einer lebendigen Universitätsgeschichte.

Gruppenanmeldung

nach oben



© 26. April 2018 nadja.nitsche
Design by Achim Müller
Impressum